ISD - Institut für soziales Design, Signet

 

ISD - Institut für Soziales Design

 

 

Zielsetzungen und Projekte:

 

Zielsetzung:

Verbesserung der Lebensbedingungen des Menschen durch konkrete Veränderungen im Bereich der gestalteten Umwelt.

 

Soziales Design:

"Soziales Design" wird als Arbeitsprinzip zur Realisierung menschengerechter Gestaltung verstanden. Die wesentlichen Ausgangspunkte dabei sind die Erfahrungen, Probleme, Bedürfnisse und Wünsche der Benutzer.

Die Projekte des Instituts für Soziales Design werden in der Regel als anwendungsorientierte Forschungsprojekte, Expertisen, Planungsprojekte und Projekte im Bereich der Organisations- und Öffentlichkeitsarbeit durchgeführt.

Zur Bearbeitung komplexer Problemstellungen kooperiert das Institut mit anderen Einrichtungen und Fachleuten in fächerübergreifender Weise.

 

Schwerpunkte der Arbeiten:

Die Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen:
· Behinderten-, altengerechte Gestaltung
· Arbeitsplatzgestaltung
· benutzerfreundliche Gestaltung von Wohnungen
· Ergonomie
· Beratung und Ausbildung
· Öffentlichkeitsarbeit

 

Projekte (Auswahl):

Ergonomie, Arbeitsplatzgestaltung, Arbeitswelt
Lebensraum behinderter und alter Menschen
Planung, Entwurf, Ausstellungsgestaltung, Grafikdesign
Beratung, Ausbildung, Öffentlichkeitsarbeit

 

 

Forschungsberichte und Publikationen des Instituts für Soziales Design

 

 

Mitarbeiter:

Initiatoren des Instituts 1975:

Dieter Berdel, Herbert Hammerschmied, Christine Sanzenbecker-Hovorka, Hans Hovorka, Peter Jörg, Peter Pruner, Kurt Schneider, Josef Seiter, Christine Spazierer, Günther Wiesinger

Mitglieder des Vorstands:

Mag. Dr. Josef Seiter (Vorsitzender), Mag. Peter Pruner (Vorsitzender-Stv., Schriftführer), Mag. Dieter Berdel (Kassier), Christine Spazierer