Publikationen

 


Bei der folgenden Auswahl von Veröffentlichungen liegt Autorenschaft bzw. Mitautorenschaft vor.

 

 

Grundlagen der Gestaltung: Visuelle Komposition oder das Verhältnis der Dinge zueinander, Skriptum, 2002


Grundlagen der Gestaltung: Gegensätze/Polaritäten/Kontraste, Skriptum, 2002


Räumliches Skizzieren als Mittel der Verständigung, Skriptum, 2002


Form/Licht/Farbe. Sehen/wahrnehmen/empfinden, Skriptum, 2001


Grundlagen des Wohnens, Skriptum zum Basiskurs für Einrichtungsberater,
Einrichtungsakademie Kuchl, 1/2002


Was ist Wohnen? Recherchen zum Thema Wohnen, In: Wohnkultur 9/10, 1999


Wohnen ohne Hindernisse. Die Wohnsituation Behinderter durch "barrierefreies
Gestalten" verbessern, Teil 2
, In: Wohnkultur 1/2, 1999


Wohnen ohne Hindernisse. Die Wohnsituation Behinderter durch "barrierefreies
Gestalten" verbessern, Teil 1
, In: Wohnkultur 11/12, 1998


Wenn Wohnen zum Leben selbst wird, Skriptum, 1998


Barrierefreie Gestaltung - ein wichtiger Aspekt menschengerechten Wohnens, Beitrag im Rahmen der Tagung "Ökonomisch-ökologisch Haushalten". Ernährung und Wohnen in einer Gesellschaft der Nachhaltigkeit,Veranstalter: Wirtschaftsuniversität Wien, 25.10.1996


Pilotversuch: Österreichisches Netzwerk barrierefreies Planen und Bauen - Grundlagen einer Fachstelle, 281 Seiten, Wien 1997


Ein Bild ersetzt tausend Worte. Die Zeichnung als wirksames Instrument des Einrichtungsberaters. Teil 2, In: Wohnkultur 11/12 - 1996


Ein Bild ersetzt tausend Worte. Die Zeichnung als wirksames Instrument des Einrichtungsberaters. Teil 1, In: Wohnkultur 7/8 - 1996


Barrierefreie Gestaltung - ein wichtiger Aspekt menschengerechten Wohnens, Fachtagung "Ökonomisch - ökologisch haushalten" des Institutes für Technologie und Warenwirtschaftslehre der Wirtschaftsuniversität Wien, 10/96


Barrierefreies Gestalten: Öffentliche WC-Anlagen. Technisches Informationsblatt. Hg: Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation, Wien 1996, 6 Seiten


Behinderte Menschen in Bahn und Bus. Band 1-4, ca. 500 Seiten, Wien 1995 (Nicht öffentlich erhältlich; wir empfehlen, sich bei Interesse direkt an die Pressestelle der Österreichischen Bundesbahnen zu wenden)


Kultur ohne Barrieren. Hinweise für Kulturveranstalter, 87 Seiten, Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Wien 1995 (Zu beziehen durch: Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst)


Wohnlichkeit im Büro. In die Gestaltung von Büros sollte der zukünftige Nutzer miteinbezogen werden, In: Wohnkultur 1/2 - 1994


Fallbeispiele zur Problematik der Unfallgefährdung in Wohnungen alter Menschen, In: Dokumentation zur Enquete "Haushalt: Hürdenlauf für Ältere?", 11/94


Wie behindertengerecht sind Österreichs Kultureinrichtungen? Teil 1, (gemeinsam mit dem Österreichischen Bundesinstitut für Gesundheitswesen, Wien), 304 Seiten, Wien 1993 (Zu beziehen durch: Österreichisches Bundesinstitut für Gesundheitswesen)


Wie behindertengerecht sind Österreichs Kultureinrichtungen? Teil 2, (gemeinsam mit dem Österreichischen Bundesinstitut für Gesundheitswesen, Wien), 304 Seiten, Wien 1993 (Zu beziehen durch: Österreichisches Bundesinstitut für Gesundheitswesen)


Fallbeispiele zur Problematik der Unfallgefährdung in Wohnungen alter Menschen, In: Barrierefreies Wohnen, WHO-Projekt: Wien Gesunde Stadt (Hg.), Wien, 11/94


Über die Wirkung von Farben, Skriptum, 1992


Über gute Typographie, Skriptum, 1992


Demonstration von Wohnungs- und aktivitätsbezogenen Problemen behinderter und alter Menschen an Fallbeispielen, Lehrveranstaltungen an der Sozialakademie der Stadt Wien, seit 1990


Über das Wohnen alter Menschen, Ausstellung im Rahmen des Symposiums "Wollen alte Menschen ´anders´ wohnen?", Veranstalter: Volkshochschule Hietzing, Wien 04/05 1990


Subjektive Erfahrungen im Zusammenhang mit der Gestaltung der Arbeitsumgebung, Überlegungen und Fallbeispiele, Referat im Rahmen des Seminars "Ganzheitliche Objektgestaltung" der Wiesner Hager KG, Wien 1990


Wohnen ist kein unveränderbarer Zustand. Lebensbedürfnisse alter Menschen, In: architektur und bau. installation; Herbst/Winter 1990, Wien 1990


Möglichkeiten zur Verbesserung behindertengerechten Bauens in Österreich - Ergebnisse und Schlußfolgerungen einer Studie des Instituts für Soziales Design, In: 8. Heilpädagogischer Kongreß, 14. - 16.06.1990, Wien, Behinderung und Umwelt - Umwelt und Behinderung, Wien 1990


Durchsetzungsbedingungen behindertengerechten Bauens, 460 Seiten, Wien 1989


Alternativen zur Teleheimarbeit, 334 Seiten, Wien 1989


Sitzqualen: Zur Problematik der Schulmöbelgestaltung, In: Erziehung heute - e.h., Heft 4 (Architektur & Schule) 1989. Innsbruck 1989


Durchsetzungsbedingungen behindertengerechten Bauens, Forschungsbericht zu Projekt F 1111, Wien 1989, 460 Seiten


Wohnungs- und aktivitätsbezogene Probleme behinderter und alter Menschen, Konzept für die Aus- und Fortbildung von Heimhelfer(innen) zum Themenkreis Soziales Design, Wien 1989


Ergonomie der Bildschirmarbeit, Referat im Rahmen des Kollegs "EDV-Vertriebsfachfrau", Veranstalter: Scriptura-Berufsbildungsservice, Wien 12.06.1989


Warum eine Verbesserung der Koordination behindertengerechten Bauens in Österreich notwendig ist, Referat anlässlich der Fachtagung Behindertengerechten Bauens in Österreich im Okt. 1987, Klosterneuburg, Bericht, Wien 1987


Aktuelle Probleme ergonomischer Forschung aus arbeitswissenschaftlich-medizinischer (insbesondere rheumatologischer) Sicht..., Endbericht einer Forschungsarbeit, Wien 1987, 309 S.


Soziales Design. Organisationsweise und Aktivitäten des Instituts für Soziales Design, Referat, Veranstalter: Interdisziplinäres Seminar Wissenschaftsladen, Universität Wien, 08.05.1986


Soziales Design. Ziele, Aufgaben, Entwicklung, Projekte, Initiativen, Hg: Institut für Soziales Design, Wien 1985, 254 Seiten


Die menschengerechte Küche, In: Konsument Nr. 1/1984


Behinderten- und altengerechtes Küchenprogramm, Forschungsbericht, Wien 1984


Den Arbeitsplatz selbst erfunden, In: mobil Nr. 4/1984


Entwicklung eines menschengerechten Kassenarbeitsplatzes für Selbstbedienungsläden, Projektdokumentation, Gewerkschaft der Privatangestellten (Hg.), Wien 1982


Eine Küche für alle. Über Ergebnisse einer Forschungsarbeit, Wien 1983


Erfahrungen bei der Entwicklung und Umsetzung eines menschengerechten Kassenarbeitsplatzes in Selbstbedienungsläden, Referat im Rahmen des Seminars "Ergonomische Gestaltung von Arbeitsplätzen und Betriebsmitteln", veranstaltet von der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Ergonomie, Wien 6.10.1983


Development of an Ergonomic Cash Register Working Place for Self-Service Shops, Genf 1983


Ergonomische Gestaltung von Kassenarbeitsplätzen, Referat im Rahmen der Tagung "Ergonomie in der Praxis", veranstaltet von der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Ergonomie, Wien 15.06.1983


Entwicklung eines menschengerechten Kassenarbeitsplatzes für Selbstbedienungsläden, Projektdokumentation, Eine Enwicklungs- und Gestaltungsarbeit des Institutes für soziales Design im Auftrag der Gewerkschaft der Privatangestellten, Wien 1982


Beurteilungshilfe für Bürostühle, Hilfe zur Auswahl von Arbeitsstühlen, insbesondere von Bürostühlen, unter Berücksichtigung ergonomischer Erkenntnisse, Wien 1981


Stadtführer für Behinderte Wien, Sozialamt der Stadt Wien 1982


Umstände, Mißstände, Widerstände, In: bS 1/1982


Behindernde Umwelt - Zustände, Umstände, Widerstände. Analysen und Stellungnahmen aus der Sicht des sozialen Design, In: Behindertenpolitik - Politik für Behinderte?, Hg. Michael Neider, Andreas Rett, Gesellschaftswissenschaftliche Studien, Bd. 10. Wien 1981


Arbeiten im Sitzen, Referat im Rahmend der Enquete "Sitzen ohne Behinderung", Veranstalter: Ludwig Boltzmann-Forschungsstelle für Langzeittherapie und Rehabilitation, Wien 23.05.1981


Wohnstätten für geistig Behinderte. Praktizierte Konzepte und erarbeitete Thesen zur Errichtung von Wohnstätten für erwachsene geistig Behinderte aus bauplanungstechnisch-einrichtungsmäßiger und sozialwissenschaftlicher Sicht, Wien/München 1981, 824 Seiten


Probleme der Handhabung von Bedienungselementen bei Personen mit rheumatischen Erkrankungen, In: Behinderte in Familie, Schule und Gesellschaft. 1 % für behinderte Kinder und Jugendliche, Graz 1980


Behinderungskategorien und Wohnungsgestaltung in der Praxis - unter besonderer Berücksichtigung der ÖNORM B 1600 Bauliche Maßnahmen für Körperbehinderte und alte Menschen - Planungsgrundlagen, Forschungsarbeit im Auftrag des Bundesministeriums für Bauten und Technik - Wohnbauforschung, In: Transparent 3/4/, 7/8 sowie Ergänzungen, Wien 1979


Probleme der Handhabung von Bedienungselementen bei Personen mit rheumatischen Erkrankungen, In: Zeitschrift für Rhaumatologie, Darmstadt 1979


Stadtführer für Behinderte - Wien, Wien 1978


Volkskrankheit Nr.1 - Rheuma, Ausstellung und Broschüre, 1977 (gemeinsam mit dem Arbeitskreis für Rheumatologie, Balneologie und Soziales Design der IGEGM)


Die Benutzbarkeit der Umwelt - zentrale Frage im Sozialen Design, In: Transparent, Jahrgang 7, 1976/5, Günther Feuerstein Hg.


Ergonomie und Industrialdesign bei der Gestaltung von Gebrauchsgütern..., Referat anlässlich der konstit. Sitzung der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Ergonomie, Wien 21.11.1975


Soziales Design - Lösungsvorschläge zu Problemen behinderter und betagter Menschen, Ausstellung, 1975.


Österreichischer Standard für Schulgestühl, Wien 1972


Armstockstütze - Krücke, In: form, internationale Revue Nr. 32, Dez. 1965